Endlich mal ein innovativer Politiker, der ein bisschen weiter denkt!

Die angesprochenen möglichen "Probleme" wie Sozialwerkerweiterung und Einwohnerzuwachs wären dann erst wirklich lösbar (statt sie stets hinauszuschieben). Mehr Landfläche/Anzahl Menschen würde das Wohnplatzproblem entschärfen und die Regierung würde frisches Blut und neue Ideen erhalten. Das Ganze müsste wirklich auf Initiative der entsprechenden Regionen hin geschehen. Sollte dem so sein, wäre das eine sensationelle Chance, das erfolgreiche und in der Bevölkerung akzeptierte Schweizer Modell auf eine politisch und wirtschaftlich derart schlagkräftige Grösse zu bringen, dass man nicht mehr wegen jedem Lüftchen umknicken und nachgeben muss, weil man sonst erpresst würde. Auch würde das Anhimmeln der imperialistischen EU endlich mal aufhören, da mit einer derartigen Grösse und wirtschaftlichen Stärke ein "Alleingang" problemlos möglich würde.

1 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Staat»

zurück zum Seitenanfang