Neue Definition der aktiven Neutralität

Nachdem die wählerstärkste Partei der Schweiz bisher die Neutralität zu oberst auf ihr Banner schrieb und das Konzept der "aktiven Neutralität", wie sie durch unsere SP-Aussenministerin praktiziert und erfolgreich vertreten wird, aufs Schärfste bekämpft, brilliert sie jetzt mit einem staatspolitischen Tiefschlag erster Güte.

Es handelt sich hoffentlich "nur" um die Hundstage-Antithese zur These der Aufteilung des Landes und Abtretung unserer kulturellen Regionen an die Nachbarstaaten.

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Staat»

zurück zum Seitenanfang