Offenlegung der Parteifinanzierungen nützt allen.

Die Staatengruppe gegen Korruption (GRECO) des Europarates überwacht die Einhaltung von Richtlinien des Europarates zum Kampf gegen die Korruption. Die Organisation spricht Empfehlungen aus und bewertet ihre Umsetzung.

Nachdem die Schweiz vorbildlich auf die letzte Evaluation von 2008 reagiert und verschiedene Kritikpunkte positiv umgesetzt hat (Korruption in Verwaltung und Unternehmen), wird die nächste Evaluation von 2011 u.a. die Parteienfinanzierung unter die Lupe nehmen.

Wenn wir uns jetzt proaktiv dem Thema annehmen (ohne aber vorauseilenden Gehorsam an den Tag zu legen) und publizieren, was zu publizieren ist, um Transparenz zu sichern, könnten wir uns wenigstens in einem Punkt dem in letzter Zeit in der Schweiz üblichen Reaktivismus entgegen stellen.

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Parteien»

zurück zum Seitenanfang