Die Gastrobranche hatte lange genug Zeit für eine (freiwillige) Lösung und hat nichts Brauchbares zu Stande gebracht.

Weil die grosse Mehrheit der Bevölkerung den berechtigten Wunsch hat, vor dem störenden und schädlichen Passivrauch geschützt zu werden, mussten die Kantone handeln. Die Gastrobranche täte gut daran, die Bevölkerungsmehrheit endlich ernst zu nehmen und sich auf die neuen Rahmenbedingungen einzustellen anstatt weiter zu jammern.

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Gesundheit»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production