In der Schweiz brauchen wir keine Zustände wie in Berlin-Kreuzberg oder den Banlieues. Ein Minarettverbot ist ein erster wichtiger Schritt dagegen

Wir haben ja gesehen was in Deutschland passiert: Nach dem Minarett kommt schon bald der Muezzin, obwohl damit geltende Abmachungen verletzt wurden ( siehe Badisch Rheinfelden). Es gibt unterdessen in Deutschland hunderte Minarette die mit Sprechgesang betrieben werden. Die Gegner der Minarettinitiative sind deshalb naiv, wenn sie allen Ernstes meinen, dass nach dem Minarett kein Muezzingesang kommen wird!

Zudem konnte man in westliche Großstädten feststellen, dass nach dem Minarett und dem Muezzingesang noch andere islamische Einrichtungen folgen: Die islamischen Metzgereien, islamische Bäckereien, islamische Restaurants, islamische Tagesstätten, islamische " Kulturvereine ", islamische Schulen, oder gar schon islamische Universitäten etc. Das eine zieht hier automatisch das andere nach. Ich nenne das den islamischen Dominoeffekt.

Den gläubigsten der gläubigsten Muslime kommt das natürlich sehr gelegen. Muslime sollten ja fünf mal am Tag beten. Da kommt es natürlich dem strenggläubigen muslimischen Geschäftsmann zu gute, wenn er seinen Gewerbebetrieb in der Nähe der Glaubensstätte aufmacht. Ähnlich wie in den arabischen Medinas. So hört man gut den Muezzin zur Gebetszeit und hat nicht weit in die Moschee. Dafür hat man nachher einen separaten muslimischen Stadtteil wie Kreuzberg.

Eine stets grösser werdende islamische Infrastruktur bedeutet auch mehr islamisches Lebensgefühl. Und wenn genug davon vorhanden ist wird auch die Scharia Einzug halten!

Im Islam haben wir nicht die Trennung zwischen Kirche und Staat wie bei uns in der Schweiz. Der Islam ist eben nicht nur eine Religion, sondern auch eine Gesetzgebung, die sich Scharia nennt. Eine Mischform zwischen Religion und Gesetzgebung ist aber nicht mit unserer Bundesverfassung kompatibel! Bei uns sprechen freiheitliche Juristen die Gesetze und Urteile für Diebe nach dem StGB aus, aber ganz sicher nicht nach einer Gesetzesreligion wie dem Islam. Deswegen stehen eben die Minarette für weitaus mehr ein als nur den Glauben....

Deshalb brauchen wir keine Minarette:

  • Weil diese die Desintegration von Muslimen fördert
  • Weil wir keine Paralellgesellschaften brauchen
  • Weil Minarette ein politischer Machtanspruch des Islams sind
  • Weil die Muslime zum beten keine Minarette benötigen
  • Weil wir im Abendland leben und nicht im Morgenland
  • Weil unsere Nation auf einer christlich geprägten Kultur beruht
  • Weil wir in einer aufgeklärten Gesellschaftsordnung leben
  • Weil wir keine Paralellordnung wollen
  • Weil Christen im Islam sehr schlecht dran sind
  • Weil selbst viele Muslime bei uns keine Minarette möchten

Gute Gründe also um ein Minarettverbot in der Schweiz

einzuführen!

12 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Integration»

zurück zum Seitenanfang