Problem Nr.2: Niemand kann den Firmen die Stirn bieten.

Firmen sind mächtig.
Überall können sie Einfluss nehmen.
Studien fälschen, Regierung manipulieren.
Ihr Reichtum befreit sie von allen Grenzen.

Für Gegner wird es fast unmöglich - weil finanziell nicht tragbar –
zu kämpfen.

Endverbraucher sind aufgrund mangelnder Bildung im Unwissen und werden abhängig.

Eine grossflächige Aufklärung* der Menschen in Entwicklungsländer könnte eine wirksame Revolution bewirken.

  • in Bezug auf den Anbau von GMO's und die daraus resultierenden Folgen
0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Forschung»

zurück zum Seitenanfang