Ein Land, das Waffen exportiert, ist nicht neutral und nur mit ökonomischen Aspekten lässt sich keine Industrie legitimieren.

Die Schweiz ist neutral und stolz auf ihre humanitäre Tradition. Was genau ist neutral an Waffenexporten? Sie sind nur dann neutral, wenn an alle Konfliktparteien in gleichem Masse Waffen verkauft werden. Dies wäre moralisch verwerflich, da wir damit nicht zur Lösung der Konflikten beitragen, sondern diese nur verstärken und verlängern würden. So komme ich zum Schluss, dass ein Land, das Waffen exportiert, nicht neutral sein kann.

Die Hauptargumente der Gegner sind rein wirtschaftlicher Natur. Ein Verbot würde die inländische Rüstungsindustrie gefärden, da diese in hohem Masse von Exporten abhängig ist. Arbeitsplätze würden auf dem Spiel stehen und eine geschwächte Wirtschaft wäre die Folge.
Nun, auch wenn das der Fall wäre, bin ich der Meinung, dass die reine Wirtschaftlichkeit keine Industrie legitimiert. Würde man in gewissen Ländern härter gegen Drogen-Exporte vorgehen, wäre die dortige Wirtschaft ebenfalls geschwächt. Dennoch sind wir uns einig, das Drogenhandel nicht zu tolerieren ist. Wir können es weiter auf die Spitze treiben. Wäre es nicht wirtschaftlich, Menschen auszunutzen, ihnen praktisch keinen Lohn zu zahlen und sie in Lager unterzubringen? Es wäre wirtschaftlich, aber moralisch verwerflich.
Ich halte es für unmenschlich, diese Entscheidung, ob wir nun Waffen exportieren oder nicht, aus rein ökonomischer Sicht zu betrachten.

Schade nur, dass die Initiative in wirtschaftlich schwierigen Zeiten zur Abstimmung kommt und die Wirtschaftlichkeit darum umso wichtiger gewertet und auch propagiert wird. Zudem werden die Wirtschaftsverbände genügen Geld aufbringen, dies auch ordentlich zu tun.

Stellt sich jedoch jeder Stimmberechtigte die Frage, sozusagen tief in seinem Innern, ob es richtig ist, Waffen herzustellen, zu verkaufen und damit Konflikte auf dem ganzen Erdball zu unterstützen, sehe ich doch eine Chance für die Initiative.

12 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Exportwirtschaft»

zurück zum Seitenanfang