Das Bankgeheimnis schützt die dreckigen Geheimnisse der Reichen, das Bankgeheimnis soll verschwinden!

In einer Demokratie liegt die politische Macht bei den Staatsbürgern. Leider sind Wirtschaftspolitiker nie besonders loyal zur demokratischen Staatsform, sie vertreten nämlich nicht die Interessen der Staatsbürger, was ihre Pflicht wäre, sondern die Interessen der Firmen, was eigentlich nicht vorgesehen ist.

Wenn die Eigenmacht der Wirtschaft gebrochen werden, und die Wirtschaft dem demokratischen Prozess unterworfen werden soll, müssen die Finanzen aller wirtschaftlichen Gebilde schonungslos offen gelegt werden.

Von mir aus kann es das Bankgeheimnis geben, aber nur für natürliche Personen, und nur für die ersten, sagen wir, 100'000 Franken.

4 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Banken»

zurück zum Seitenanfang