Der illegale Aufenthalt darf nicht legalisiert werden!

Es ist nicht die Existenz der „Sans papiers“, die illegal ist, sondern die Tatsache, dass sie sich ohne Erlaubnis in der Schweiz aufhalten.
Für die Aufenthaltsverweigerung gibt es gute Gründe. Es ist nun mal ein Fakt, dass wir nicht alle armen Menschen dieser Welt aufnehmen können – auch wenn dies manche von uns nicht wahrhaben wollen.
Deshalb gibt es klare Bestimmungen, wann jemand Asyl bekommt und wann nicht.
In dem sie ihre Papiere verbrennen, versuchen einige, das Verfahren zu umgehen. Je mehr Rechte wir diesen Leuten geben, desto mehr legitimieren wir die illegale Einwanderung. Dies wird zur Folge haben, dass die Asylzahlen in Zukunft drastisch zunehmen und immer mehr Asylsuchende ohne Papiere in die Schweiz kommen werden. Dass sich dies negativ auf die Sicherheit und die Sozialwerke auswirken wird, ist logisch. Dies ist schon jetzt zu erkennen, wenn man einen Blick auf die Statistiken wirft (z.B. sind 70% der Gefängnisinsassen Ausländer).
Es ist übrigens bekannt, dass die Einwanderungsströme dort am grössten sind, wo die Bedingungen am lockersten sind. Schliesslich gibt es Schlepper, die bestens informiert sind.

1 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Migration»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production