Geothermie ist die Zukunft, aber sie muss mit Vorsicht angegangen werden, wie das Beispiel Basel 2006 zeigt.

Letzte Woche stand gerade die Gerichtsverhandlung an gegen die Firma, die vor drei Jahren mit ihren Bohrungen in Basel ein kleineres Erdbeeben ausgeslöst haben sollen. Gemäss Anklageschrift sitzen die Auftraggeber für die Bohrungen und die verantwortlichen aus der Politik aber nicht auf der Anklagebank. Wenn die Zürcher also Geothermie-Bohrungen wollen – was ich durchaus begrüsse – dann muss man auch die Risiken kennen und nennen und wenn was schiefläuft, nicht kneifen.

2 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


zurück zum Seitenanfang