Tradition ≠ Religion

Selbstverständlich ist die Natur religionsneutral und sollte auch als solche gelten. Allerdings gehören Gipfelkreuze seit dem 16. Jahrhundert zu unseren Berggipfeln (diese wurden auch als Grenzmarkierungen verwendet, Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Gipfelkreuz) und sind somit eher traditionell statt religiös.

Will man Gipfelkreuze nicht mehr, so hat dies auf einem demokratischen Weg zu erfolgen und keinesfalls in zerstörerischer Eigenregie. Sonst arbeitet man mit religiösem Eifer an der Zurückdrängung der Religion - was für eine Ironie.

2 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Glaube»

zurück zum Seitenanfang