SchülerVZ- Daten im Netz aufgetaucht. Die illegale Verwertung von Daten durch Dritte ist ein Problem! Die Sicherheit der Angebote ist nur bedingt garantiert.

Durch einen Crawler (Datensammelprogramm) sind Daten aus dem SchülerVZ gesammelt worden, wie 20min heute berichtet.

Zitat:
Eine Million Schülerdaten im Netz

Zeig mir alle 13-jährigen Schülerinnen, die in Berlin wohnen - samt Bild und Name der Schule. Heikle Abfragen wie diese sind mehreren Personen möglich, seit ein Datenspion beim deutschen Netzwerk SchülerVZ aktiv war. Noch schlimmer: Wer im Besitz einer Kopie dieser Daten ist, weiss niemand.
Zitat Ende.

Eine illegale Weiterverwertung von Daten durch Dritte ist ein Argument gegen die Sammelwut einiger Internetunternehmen. Diese können sich nur bedingt gegen "Datenklau" schützen.

1 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Öffentlicher Raum»

zurück zum Seitenanfang