dass der Verlust von 10000 Arbeitsplätzen kein Argument sein kann, ausser wir stellen unser ganzes System in Frage oder die Möglichkeit einer friedlicheren Welt

Wenn wir darauf angewiesen sind Kriegsmaterial zu exportieren, d.h. wirtschaftlich auf den Krieg angewiesen sind, sollen wir vielleicht mal unser Wirtschaftssystem überdenken. Ein System, das auf Krieg aufbaut, scheint mir doch ziemlich fragwürdig.

1 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Exportwirtschaft»

zurück zum Seitenanfang