"Erst seit 1971 (…) ist die Schweiz eine Demokratie", sagt Franz von Däniken – bis 2005 der höchste Diplomat der Schweiz.

Was war 1971 …? Genau, endlich wurde das Frauenstimmrecht (auf Bundesebene) eingeführt. Von Däniken im Magazin-Interview vom 10. Oktober weiter: "Vorher war das Land eine Männerherrschaft."

Demokratie kommt von "Demos", was "Volk" bedeutet. In Sachen Politik soll der Teil des Volkes mitbestimmen dürfen, der mündig ist – es ist darum tatsächlich logisch, dass erst mit dem Stimm- und Wahlrecht der Frauen unser Land zu einer wirklichen Demokratie wurde. Zum Stimmrechtsalter 16: Mit 16 Jahren ist man ebenfalls Teil des mündigen Volkes – wer bereits dann am politischen Leben aktiv teilnehmen will, der oder die soll das dürfen. So gewinnt die Schweiz aktive StaatsbürgerInnen mit Sinn und Verantwortung fürs Gemeinwohl. Sie sind die Stützen unserer Gesellschaft.

3 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Stimmrechtalter 16»

zurück zum Seitenanfang