"Meinungsfreiheit" besteht so oder so: Bauen wird lokal über Baugesetze und Anwohnereinsprachen geregelt

Über den Bau von Minaretten ist nicht per Bundesgesetz / Abstimmung zu bestimmen, denn es handelt sich dabei um einzelne Bauvorhaben. Dafür gibt es Baugesetze und Gemeinden, deren Mitglieder/ Anwohner Einsprachen gegen das jeweilige Bauvorhaben erheben können.

Bauen findet immer in einem Kontext statt. Man kann auch nicht von Zürich aus bestimmen, das kein Kindergarten vor den Munot in Schaffhausen gebaut wird.

Ausserdem spiegelt das Stadtbild die Gesellschaft und ihre Bedürfnisse wieder, das war früher auch so. Städte, in denen es eine katholische Mehrheit gibt, sehen anders aus, als solche, in denen die Bevölkerung vermehrt reformiert ist.
Heutzutage würde wohl der Bau einer Frauenbadi nicht unbedingt angenommen, aber die Existenz einer solchen wiederspiegelt die Bedürfnisse einer gewissen Epoche.

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Diskriminierung»

zurück zum Seitenanfang