Verbieten oder nicht, das ist nun bereits egal. Denn die Initianten haben mit ihrer bewussten Provokation bereits die Aufmerksamkeit auf sich gezogen.

Es ist immer dieselbe Provokation – und es erstaunt mich darum nicht ein bisschen, dass die Initianten hinter der Minarett-Initiative dieses Plakat so gedruckt haben – und die Empörung nach der Provokation ist auch immer dieselbe.

Sind wir denn eigentlich blöd, dass wir uns das jedesmal so bieten lassen?! Ich sehe weder, wie die Annahme dieser Initiative unsere Integrationsprobleme lösen könnte, noch wie die Abwiegelungstaktik der Gegner den Problemen gerecht wird. Ok, vielleicht schaffen Sie es mit ihren Argumenten, die wohl etwas länger sind als "Islam = böse" nicht in die Medien, weil diese die Konfrontation mehr lieben als die Verständigung; denn Konfrontation = Aufmerksamkeit. Und da wären wir dann wieder bei uns selbst.

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Diskriminierung»

zurück zum Seitenanfang