Das Bankgeheimniss gehört nicht in die Bundesverfassung - eher in den Ordern der misslungenen Ideen

Die Bundesverfassung regelt das Zusammenleben in der Schweiz - das Bankgeheimnis wurde v.a. für Ausländer konstruiert. Zu seiner Zeit war es ein bestechendes Geschäftsmodell, aber wie alles Gute wurde es im Laufe der Zeit mehr und mehr missbraucht. Heute hat es keinen Stellenwert mehr - und schon gar nicht in der Verfassung, die bereits mit allem Möglichen und Unmöglichen von Lobbies und Interessengemeinschaften gefüllt ist.

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Banken»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production