Das Problem ist die unbeschränkte Verfügbarkeit der Bilddaten zu Hobby-Detektivzwecken.

Ich habe logischerweise nichts dagegen, wenn mir Passanten in den Garten, auf den Garagenplatz etc. schauen. Aber was ich nicht will ist, dass die ganze Welt (d.h. jeder und jede, die will), meine Adresse eingeben kann, um zu sehen, wie es bei mir aussieht.

Die Trennung zwischen Öffentlichem und Privatem leidet damit weiter. Nun werden nicht nur Promis durch die Medien (Internet) geschleifft, sondern auch Privatleute wie du und ich. Die Promis haben diesen Entscheid frei gewählt, ich nicht.

2 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Öffentlicher Raum»

zurück zum Seitenanfang