Bei der Steuerdebatte im Kanton Bern hat Rot-Grün die ideologische Scheuklappe an!

Im Grundsatz gilt, dass der Staat das Geld ausgibt, das er hat (und manchmal auch noch mehr). Da der Kanton Bern seit Jahren Überschüsse erwirtschaftet, zieht der beim Bürger offensichtlich zu viele (Steuer-) Gelder ein. Entweder senken wir die Steuern, oder der Kanton Bern wird genügend unwichtige Aufgaben "er"finden, um mehr Geld auszugeben.

5 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Öffentliche Ausgaben»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production