Unser Leben ist bestimmt durch eine laizistische Ethik. Kirchen und Bibeln haben uns längstens nichts mehr zu sagen. Leider merken viele das nicht.

Wenn jemand mit der Bibel argumentiert, dann hat er heute keine Mehrheit mehr. Die Bibel ist und schnurzegal. Längstens definieren wir unser Leben selbst, auf Basis einer humanistischen Ethik, auf Basis von Vernunft und Wissenschaft.

Leider ist diese Tatsache noch nicht bei allen angekommen, aber in Wirklichkeit ist es schon so. Auch die Filosofie hat sich gewandelt: Die Filosofen wissen längst, dass man keine fundamental religiösen Positionen mehr halten kann. Es gibt ncoh einige Versuche, die schwabbeliger nicht sein könnten, aber der Grossteil geht in Richtung materialistische Orientierung.

36 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.