Velo ist OK... aber!

Ich wohne verkehrstechnisch sehr günstig, erreiche die Stadt bequem mit Bus, Velo, Motorrad oder auch mal zu Fuss.
Wer z.B. in der Stadt Bern Velo fährt, der benötigt eine gewisse Kondition, denn es geht immer wieder mal aufwärts. Ist Mann/Frau z.B. für eine Sitzung unterwegs, dann möchte man nicht verschwitzt auftreten.
Velo ist ein ideales Verkehrsmittel für jene Menschen die 1. die nötige Kraft haben oder 2. das Geld haben für einen Flyer, 3. wenig Gepäck transportieren......
Die Velofahrer müssen aber auch immer vor Augen halten, dass die Koexistenz aller sich im öffentlichen Raum Bewegenden notwendig ist. Probleme löst man nicht durch Verordnen oder erschweren der Zufahrt für Auto. Zur Lösung der anstehenden Verkehrsfragen müssen alle Verkehrsmittel einbezogen werden. Es wird auch in Zukunft Autos geben. Die neue Autogeneration wird Umweltfreundlicher und für viele Personen ein Inbegriff von Freiheit und Statussymbol. Ich will aber niemandem Vorschriften machen, wie er sein Geld investieren soll… ausser jemand kauft sein Statussymbol auf Pump!
Fröhliche und anständige Velofahrer lösen vielleicht am Arbeitsplatz oder in der Nachbarschaft Nachahmer aus.

2 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Verkehr und Infrastruktur»

zurück zum Seitenanfang