Stimmrecht mit 16 ist gut, richtige politische Bildung noch besser!

Es mag sie geben, die Schulklassen, die in den Genuss von inhaltlich guter und motivierender "Staatskunde" kommen. Den meisten bleibt dieses essentielle Fach in einer sinnvollen Form jedoch verwehrt. Das ist schade, denn ohne das Interesse an Politik nützt ein Stimmrecht mit 16 nicht viel. Natürlich habe ich nichts dagegen, dass auch interessierte 16-Jährige mitbestimmen können, doch gegen das weit verbreitete "Was geht mich das an"-Syndrom – welches ich als zentrales Problem im Feld Jugend & Politik erachte – hilft es wenig.

2 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Stimmrechtalter 16»

zurück zum Seitenanfang