Obligatorische Routinekontrolle auch bei Kleinkindern - eine weitere Massnahme zum Überwachungs- und Sozialstaat und zur Kostenexplosion im Gesundheitssektor!

Routinekontrollen wären ja gut und recht - aber wer bezahlt diese? Eine weitere Erhöhung der Krankenkassenprämien dürfte v.a. die sozial Benachteiligten härter treffen. Abgesehen davon sind psychische Misshandlungen (Anschreien, Schlecht-Machen, Verleumden, etc.) durch solche Untersuchungen kaum nachweisbar (ausser man zieht neben dem Hausarzt noch einen Kinderpsychologen bei - weitere Kostenexplosion...).

5 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Gesundheit»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production