Globaler Wettbewerbsindex.

Das WEF hat soeben den neuen globalen Wettbewerbsindex veröffentlicht. Momentan wird der von den USA mit 86 von 100 Punkten angeführt. Wir sind mit 83 Punkten auf Platz 4.

Eine Politik der Umverteilung
und der sozialen Absicherung, In-
vestitionen in das Humankapital
wie auch progressive Steuersyste-
me müssen laut dem Report die
Wettbewerbsfähigkeit nicht behin-
dern. So sei die Arbeitszeit in den
zehn bestklassierten Ländern im
Durchschnitt wöchentlich fünf
Stunden geringer als beispielswei-
se in Ländern wie Brasilien, Indien
und Russland.

Somit sind nicht automatisch Haifischbecken mit dem Recht des Stärkeren am wettbewerbsfähigsten. CH ist wegen guter Weitebildungs- und Umschulungsmöglichkeiten und Bahn und Wasserversorgung vorn.

21 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Wirtschaft»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production