Wann konzertieren wir uns endlich auf die Region? (Buhlen um gute Steuerzahler)

Seit Jahrzehnten konzentrieren wir uns auf nationale und internationale Konzerne und geben ihnen alles, oft auf Kosten unserer eigenen Bürger, für die dann zu wenig da ist. Dass diese Konzerne oft dem Image des Kantons schaden ist eine Seite. Sie verursachen meiner Ansicht nach aber auch mehr Kosten als sie Erträge bringen, den, seien wir ehrlich, sie haben null Solidaritätsgefühl, keinerlei Dankbarkeit und Wenn Trump an der Steuerschraube dreht, hauen sie ab. So Gäste bringen nur jemanden etwas, der kurzfristig denkt. Hören wir endlich mit diesen unsäglichen Steuerwettbewerb auf und bürden den Konzernen richtige Steuer auf und lassen sie sich an den Infrastruktur kosten, die sie verursachen zu 100 % beteiligen. Wir subventionieren sie nur sonst würden sie nicht überleben. Wenn sie zudem auch die Kosten aller Leiden ihrer Mitarbeiter, welche völlig ausgenutzt werden und mit Burn-Out uns Prämienzahler belasten trügen, wäre ich zufrieden, aber man soll nicht zu viel wollen. Sollen sie doch gehen, dann würden vielleicht unsere Politiker merken, dass das Gewerbe zehnmal wichtiger wäre als all diese Konzerne zusammen und dann würde es ihnen vielleicht einfallen ihnen mal durch Abbau der Bürokratie das Leben zu erleichtern und ihnen so für die Treue zu danken. Aber nein, wir legen ihnen täglich neue Steine in den weg, damit die Verwaltung ihre Berechtigung hat und ja nicht verkleinert werden muss und für die Konzerne läuft es wie geschmiert.

16 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Wirtschaft»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production