Filippo Leutenegger war Nationalrat und Medienunternehmer.  Am 9. Februar 2014 wurde er in den Zürcher Stadtrat gewählt.

Als Nationalrat war er vor allem spezialisiert auf die Themen Energie, Umwelt, Finanzen und natürlich Medien. Als Profi in dem Bereich war er auch Begründer der bekannten Politsendung “Arena” sowie Chefredaktor des Schweizer Fernsehens.
Ab dem Jahre 2002 hat er das Medienunternehmen von Jean Frey mit den Titeln “Weltwoche”, “Bilanz und Beobachter” als CEO geleitet und gleichzeitig saniert. Seit 2007 war er Präsident des “Haus Club Schweiz”, und er gab die Eigentümerzeitschrift “Haus-Magazin” heraus. Gleichzeitig war er Präsident der Aktion “Medienfreiheit”. Seit Ende 2011 war er zudem Verleger und Präsident der Basler Mediengruppe “BaZ”.
Von 2014-2018 leitete er als Stadtrat das Tiefbau- und Entsorgungsdepartement. Seit 1. Juni 2018 ist Filippo Leutenegger Vorsteher des Schul- und Sportdepartements.

11 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.

Kommentar von Dän U:

» zur normalen Ansicht wechseln

Alle 11 Kommentare anzeigen

Mehr zum Thema «Wahlen»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production