In der Stadt Zürich leben geschätzte 10’000 Sans-Papiers, MigrantInnen ohne geregelten Aufenthaltsstatus. ZüriCityCard ist eine tolle Aktion mit der man ein Zeichen der Solidarität mit diesen Menschen setzen kann.

Einige Informationen zu diesem wichtigen Anliegen von der Homepage von Züri City Card:

WAS IST DIE ZÜRI CITY CARD
Züri City Card – für eine solidarische Stadt Zürich
Das Konzept der Urban Citizenship – städtische BürgerInnenschaft – fordert rechtliche, politische, soziale und kulturelle Teilhabe aller in Zürich lebenden Menschen. Ein Aspekt dieses Konzepts ist die Züri City Card, ein städtischer Ausweis für ZürcherInnen.

AUSGANGSLAGE
Recht auf Rechte
In der Stadt Zürich leben geschätzte 10’000 Sans-Papiers, MigrantInnen ohne geregelten Aufenthaltsstatus. Diese gehören zu den vulnerabelsten und am stärksten marginalisierten Teilen der Gesellschaft, da sie gewöhnlich ihre grundlegendsten Rechte nicht wahrnehmen können. Das Wahrnehmen von Rechten ist häufig mit dem Risiko einer Verhaftung und Ausschaffung verbunden. Sans Papiers können – wenn sie Opfer von Gewalt oder Ausbeutung werden – keine Anzeige erstatten, sie können sich nur unter Risiken in Spitälern behandeln lasse, können kein Bankkonto eröffnen, keinen Vertrag mit einer Haftpflichtversicherung oder einem Telekommunikationsanbieter abschliessen und haben keinen Zugang zum Wohnungsmarkt.

Mehr Informationen auf:

https://www.danielcpeter.ch/2018/02/18/z%C3%BCricitycard-aus-solidarit%C3%A4t-mit-10-000-sans-papiers/

und

https://www.zuericitycard.ch/

79 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Migration»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production