Steuerung unserer Mobilität

Initiative Aarau Mobil – keine zielführende Lösung

Die Initiative Aarau Mobil will mit weiteren Regularien unsere Mobilität steuern und löst somit massive Strassenbauprojekte aus. Bereits heute haben wir unverhältnismässige Strassenprojekte, die die Wohn- und Grünflächenqualität weiter schmälern anstatt sie zu verbessern. Die Initiative will mit fixen Kontingenten den Fuss-, Velo- und öffentlichen Verkehr steuern. Um dieses Ziel umzusetzen, werden in der ganzen Stadt punktuelle, teure und nicht ganzheitliche Projekte im Strassenbau erfolgen. Ich bin öfters zu Fuss oder mit dem Velo in Aarau und sehe beim besten Willen keinen Bedarf an einer derart kostspieligen staatlichen Verkehrssteuerung. Es gibt viel einfacher Massnahmen, die ohne massive bauliche Eingriffe auskommen. Ohne Verkehrsampeln beispielsweise lässt sich der Verkehr sicherer und flüssiger machen wie die Kleinstadt Portishead (UK) mit ihren «Naked Streets» exemplarisch zeigt.

http://thecityfix.com/blog/naked-streets-without-traffic-lights-improve-flow-and-safety/

Somit NEIN zur Initiative «Aarau Mobil» – weil wir keine kurzsichtige und teure Verkehrsplanung wollen.

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Gemeinden»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production