Working poor sind meist junge Familien und/oder Alleinerziehende. Kinder dürfen nicht ein Armutsrisiko sein. Deshalb: Ergänzungsleistungen für Familien!

(kein Text)

2 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Sozialversicherungen»

zurück zum Seitenanfang