Ausweichmöglichkeit für Libertäre.

Seasteading heisst das Wunderding. PayPal-Mitbegründer und Multimilliardär Peter Thiel hat ein "Seasteading Institute" gegründet mit der Idee, in internationalen Gewässern "Mikrostaaten/-gesellschaften" aus je einigen 100 Ew. auf schwimmenden Inseln laufen zu lassen. Die können sich libertär, als Alterssiedlung, als Sekten u.a.m. organisieren. Wenn so einem Insulaner die Gesellschaftsform auf seiner Insel nicht mehr passt, kann er sich eine Nachbarinsel aussuchen. Vorausgesetzt, man weist ihn dort nicht als Asylanten ab. Gedacht hat sich Thiel das als Sozialexperiment. Einen Prototypen für 250 Ew. für 60 Mio. will er vor Tahiti bauen lassen. Das Crowdfunding dafür hat bis zum Abbruch ca. Fr. 30'000.- zusammengebracht. Ausführlicheres zu dieser Idee steht in "Schweiz am Wochenende" vom 6.1.

Was im Artikel vergessen ging, sind die geistigen und psychischen Mindestanforderungen für solche Gesellschaften.

62 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.

Kommentar von Felix Jäger:

» zur normalen Ansicht wechseln

Alle 62 Kommentare anzeigen

Mehr zum Thema «Gesellschaft»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production