NEIN zu einem Renten-Modell das immer mehr auf privates anstatt als auf gesellschaftliches Vermögen beruht!!!

Verrat an jedem Arbeiter und an jeder Arbeiterin erst recht, ihr die Ihr euch Links schimpft, SozialdemokratInnen und GewerkschafterInnen. Lockt nur mit 70 Fr. mehr pro Monat. Aber glaubt nicht dass ihr, vorallem ihr die ihr euch scheinheilig als Vertreter der Arbeitnehmer schimpft, uns Arbeiter vor die Hunde führen könnt.
Ihr fordert ein Ja für die AV2020. Hier könnt ihr euer Ja haben. Ja sage ich nur zu einer kompletten Volkspension. Ja zu einer Pension im kompletten Umlageverfahren. Ohne zweite, dritte Säule. 3a, 3b, 4c, 5d, diese Volkswirtschaft hat genug Mittel, um jedem 65-jährigen, jeder 64-jährigen eine dezente Rente bezahlen zu können. Ohne dass Erbe, Glückspiel, Aktien- und Immobilien-Spekulationsgewinne eine Rolle spielen müssen. Wir brauchen keine private 2. und 3. Säule, die auf Profite einiger Weniger ausgerichtet ist, sondern eine Pension die Arbeit im Alter gebührend entlöhnt, von jung zu alt, von reich zu arm.
Dieses Land braucht keine Pension, die über eine der ungerechtesten Steuerarten wie die Mehrwertsteuer, die Arme um ein Mehrfaches mehr belastet wie Reiche finanziert werden. Volkspension! Komplette Volkspension. Legen wir 1., 2. und 3. Säule zusammen und wir haben eine Rente die gerecht und fair ist! Darum NEIN zu diesem AHV-Betrug! NEIN zu einer weiteren Entlastung der reichen gegenüber der armen. NEIN zu einer weiteren Abwälzung der sozialen Kosten von Oben nach Unten. NEIN zu einem Renten-Modell das immer mehr auf privates anstatt als auf gesellschaftliches Vermögen beruht!!!

107 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.

1 weiterer Kommentar

Mehr zum Thema «Sozialversicherungen»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production