Rücktritt Bundesrat Burkhalter:

Liebe Politiker/Innen.

Den grossen Knall hat sich Bundesrat Didier Burkhalter nun wirklich für den Schluss aufgespart: Der Aussenminister kündigt kurz vor der Europaklausur der Landesregierung von dieser Woche seinen Rücktritt an – per Ende Oktober. Zwar wurde über einen Rücktritt schon länger spekuliert, aber der Zeitpunkt überrascht doch ziemlich. Gut, liefert der FDP-Mann ganz zum Ende seiner Amtszeit doch noch einen Moment, der für Aufsehen sorgt.

Burkhalter war angetreten, die Kollegialbehörde Bundesrat zu stärken. Zusammen mit anderen ist ihm das gelungen. Vergleicht man die 2010er Jahre mit der Zeit vorher, als ausgesprochene Alphatiere gemeinsam regierten, geht es derzeit merklich ruhiger und gesitteter zu und her. Indiskretionen und persönliche Anfeindungen sind selten geworden. Den Medien gefällt das nicht, weil es langweiliger ist, aber die Glaubwürdigkeit der Institution ist gestärkt worden. Das ist gut für das Land. Der kollegiale Burkhalter hat entscheidend zu dieser Verbesserung beigetragen.

"Quelle"
"Qhttps://www.google.ch/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=6&cad=rja&uact=8&ved=0ahUKEwjzuIf-zsDUAhXJUBQKHVTXBK4QFghIMAU&url=https%3A%2F%2Fwww.nzz.ch%2Fmeinung%2Fruecktritt-von-didier-burkhalter-nun-ist-ein-buergerlicher-bundesrat-zu-waehlen-ld.1300968&usg=AFQjCNErGaX321PRUUydlUHmsImu-yw85

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Bundesrat»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production