Die freie Marktwirtschaft und die Privatisierung gewinnt.. wieder, wie immer.

Heute fand ich einen sehr Lesenswerten Link in der NZZ.
Darin geht es um eine Schule die Privatisiert wurde und nun (wie erwartet) besser läuft als jemals zuvor:

Die Volksschule gilt in der öffentlichen Wahrnehmung als unantastbar. Doch das könnte sich bald ändern. Die öffentliche Schule steht vor gewaltigen Umbrüchen.

Alles fing an mit einem Befehl aus der Kantonshauptstadt St.  Gallen. Die Kinder der Häggenschwiler sollten im Nachbardorf in die Schule gehen. Die Oberstufe im 1300-Einwohner-Ort Häggenschwil sei zu klein, beschied der Kanton und erlaubte es der Gemeinde nicht, die Schule mit altersdurchmischten Klassen weiterzuführen.

Die Häggenschwiler waren empört. Und so griffen sie zu einem Trick: Sie beauftragten die Privatschule «SBW Haus des Lernens» mit dem Betrieb der Sekundarschule. Die Dorfschule war gerettet.

Das war vor gut fünf Jahren. Heute besuchen 36 Teenager aus dem Dorf die privat geführte Oberstufe, zusammen mit 4 auswärtigen Privatschülern. Für die Häggenschwiler Schüler erhält die Privatschule eine Pauschale der öffentlichen Hand. Die 20 350 Franken pro Schüler und Jahr liegen sogar leicht unter den durchschnittlichen Kosten für die Oberstufe im Kanton.

Diese Entwicklung wird vor der Schweiz nicht haltmachen. Konzerne werden auch hier versuchen, mit der Volksschule Geld zu verdienen, und damit eine wichtigere Rolle spielen bei der Bildung unserer Kinder. Aber der weltweite Trend beginnt bei uns nicht in der Grossstadt, sondern fast unbemerkt auf dem Land in einem beschaulichen Dorf, das seine Schule retten will.

Hier den ganzen Artikel. Unbedingt alles lesen!
[Die Schonzeit an unseren Schulen ist vorbei]https://nzzas.nzz.ch/notizen/die-schonzeit-an-unseren-schulen-ist-vorbei-ld.1300244)

Genau darüber reden wir "böösen böösen" Kapitalisten, libertäre und Freiheitsliebenden wenn wir von der Privatisierung der Schulen reden. Wann merken die Linken, Zentristen und teile der Bürgerlichen dass die Staatliche Massenabfertigung nichts bringt?

Das ist schon das gefühlte 100:0 für die Privatisierung und gegen den Staat. Wann merkt ihr es, liebe Staatsgläubige?

54 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.

7 weitere Kommentare

Mehr zum Thema «Berufsbildung»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production