Verbesserungen bei den KESB

In einem Vorstoss verlangte ich, dass der Bundesrat in Bezug auf das neue Kindes-und Erwachsenenschutzrecht KESR kantonale Umsetzungen in diversen Bereichen vergleichen solle. Der Bundesrat ist bereit, gewisse Anpassungen zu prüfen. So z.B. sollen nahestehende Personen in allen Phasen des Verfahrens besser einbezogen werden.
Ganz wichtig ist, dass mehr Behörden als bisher über die angeordneten Massnahmen informiert werden müssen. So soll künftig auch die Gemeinde informiert werden und ein Lehrer, der eine Gefährdungsmeldung bei einem Schüler gemacht hat, kann so eine Rückmeldung erhalten. So kann das Kind optimal behandelt werden und der Lehrer tappt nicht im Dunkeln über die Massnahme.

10 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.

Kommentar von Giorgio Plaz:

» zur normalen Ansicht wechseln

Alle 10 Kommentare anzeigen

Mehr zum Thema «Behörden»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production