"Der Teil ist das Ganze, und die wenigen sind in Wahrheit alle" (Peter Sloterdijk) [das Gegenteil einer direkten Demokratie]

"Der Teil ist das Ganze, und die wenigen sind in Wahrheit alle"
[das Gegenteil einer direkten Demokratie]

sagt Peter Sloterdijk in der "NZZ".*)

Dies trifft voll und ganz auf die Merkel-Regierung und die deutsche Politiker-Kaste zu - ebenfalls auf Brüssel, die EU-Kaste. Daher der Unmut der Bürgerinnen und Bürger allenthalben in Europa.

Typisch deutsch schreibt Günther Nonnenmacher, bis 2014 Mit-Herausgeber der "F.A.Z.", in der "F.A.Z." vom Dienstag, den 18.04.2017:
"Doch moderne Demokratien sind auf Parteien angewiesen – zur Rekrutierung des politischen Personals, für die Besetzung hoher Verwaltungsposten, nicht zuletzt - "nicht zuletzt"(!!!) - auch für die Kommunikation mit den Wählern."

Ich meine, das ist die zentrale Aufgabe der Parteien, vor allem in Deutschland, wo die Deutschen Frauen und Männer nur alle paar Jahre den Bundestag oder den Landtag oder den Oberbürgermeister wählen können - und damit hat es sich.
Die Wahlversprechen der Parteien werden oft nicht realisiert, Koalitionsverträge ebenfalls nicht.
Das hat verschiedene Gründe.
Der Ehrenwerte:
Während​​​​ der Legislaturperiode ereignet sich so viel, was nicht vorausgesehen wurde, bzw. nicht voraussehbar war - da müssten sich die Parteien, die Politiker-Kasten mit ihren Parteimitgliedern immer wieder neu absprechen - aber das tun sie nicht, mit Absicht nicht.
"Die Wenigen" - die Merkel-Dynastie - "sind in Wahrheit alle."
Daher die weit verbreitete Frustration.

*​​​​) Peter Sloterdijk ˈsloːtɐˌdaɪk ist ein deutscher Philosoph, Kulturwissenschaftler​​​​ und Buchautor, der mit seinen Beiträgen und Büchern in Deutschland zahlreiche Debatten ausgelöst hat. Er lehrt an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe Philosophie und Ästhetik. (Quelle: Wikipedia")

1 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Staat»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production