USA


Ach so. Die Welt ist ein Durcheinander. Ein grosses Durcheinander. Zuhause wie auch im Ausland. So was aber auch.

Wäre es nur eine dieser vielen Fernsehshows gewesen, in denen Donald Trump parodiert wird. Hach, was hätten wir gelacht. Über seine Ausfälle gegenüber den Medien, oder den angeblich großen Haufen Mist, den Obama ihm hinterlassen habe. Darüber, dass seine Regierung wie geschmiert arbeite. Über seine Zurechtweisungen, sein Unvermögen, Wahrheit und "Fake News" auseinanderzuhalten.

Na ja, ich frage mich, was einen angeblich vermögenden alten Mann dazu treibt, lauter Dinge zu tun, die er gar nicht mag und für die er kritisert wird.

Die US-Wirtschaft brummt, die Arbeitslosigkeit ist so gering wie seit Jahrzehnten nicht, Millionen Amerikaner können sich endlich eine Krankenversicherung leisten. Die Mordrate ist, ganz im Gegenteil zu dem was Trump behauptet, die niedrigste seit mehr als 40 Jahren. Trump aber sieht das Land immer noch am Abgrund. Und sich selbst als Erlöser. Doch das Land muss nicht erlöst werden, es muss nur weiter gut regiert werden.

Trump, der überforderte Präsident

Wenn der gute Mann nicht andere ständig in den Dreck ziehen und über Atomwaffen verfügen würde, hätte ich Mitleid.

148 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.

1 weiterer Kommentar
2 weitere Kommentare
7 weitere Kommentare
16 weitere Kommentare
19 weitere Kommentare

Mehr zum Thema «USA»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production