Misstrauen gegenüber der "Elite" oder hat man einfach auch Links von den Ausländern genug?

Die Masseneinwanderungsinitiative wurde von der "Elite" bekämpft. Geschlossen standen der Bundesrat, die Wirtschaft, die meisten Medien und die bürgerlichen Parteien (die SVP verabschiedete sich schon vor langer Zeit von der Mitte) gegen das Ansinnen der Rechten. Sie alle verloren. Das Hauptargument: "die" Wirtschaft wird verlieren uns fehlen die Ausländer interessierte die Mehrheit nicht oder man glaubte der "Elite" nicht.

Dasselbe Bild bei der Unternehmenssteuerreform. Die "Elite" mit Bundesrat, der Wirtschaft, die meisten Medien und die bürgerlichen Parteien waren dafür. Auch hier wieder das wichtigste Argument "die" Wirtschaft wird verlieren, uns fehlen die ausländischen Unternehmen. Dieses Mal waren es die Linken, welche dagegen ankämpften und erneut unterlag die "Elite".

Was ist es,

  • glaubt man den Argumenten der "Elite" aus Prinzip nicht mehr
  • oder hat man einfach genug von den Ausländern und ist so von den Stärken der Schweiz überzeugt, dass man nicht glaubt, auf ausländische Unternehmen und Köpfe angewiesen zu sein
  • oder ist den Leuten der Erfolg der Schweiz schlicht egal?

Für jede dieser Antworten finden wir auf Politnetz Vertreter. Ein paar herausgepickt. Daniele argumentierte, lieber verzichte er auf die Steuereinnahmen und Arbeitsplätze der ausländischen Unternehmen. Herr Schneider verzichtet zugunsten weniger Ausländer und mehr Platz für Einfamilienhäuser gerne auf den wirtschaftlichen Erfolg. Herr Knall glaubt definitiv nicht, dass wir auf die Arbeits- und Innovationskraft der Ausländer angewiesen sind. Und dann gibt es hier mehr als eine Person, die dem Bundesrat grundsätzlich misstraut.

Wo steht die Schweiz nach eurer Einschätzung nach diesem Abstimmungssonntag?

270 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.

4 weitere Kommentare
1 weiterer Kommentar
52 weitere Kommentare

Mehr zum Thema «Abstimmungen»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production