Handys registrieren, aber Waffen nicht?

Die Spur der Pistole von Anis Amri verliert sich in den 1990er-Jahren. Damals wurde sie legal in die Schweiz importiert, vermeldete das Bundesamt für Polizei diese Woche. Mehr wissen die Ermittler nicht. Denn die Pistole aus bayrischer Produktion wurde nie in einem kantonalen Waffenregister eingetragen. Mit ihr erschoss der Terrorist einen Lastwagenfahrer in Berlin und feuerte auf Polizisten in Mailand.

Jede Schweizer Waffe soll registriert werden

Andreas Maurer von "Die Schweiz am Sonntag" begeht den Sakrileg, dass er ganz simple Fragen stellt:

Handys registrieren, aber Waffen nicht?

Jedes Auto ist registriert und jeder Fahrer muss einen Ausweis erwerben, beide werden regelmässig geprüft. Jeder Mensch in der Schweiz ist auf der Einwohnerkontrolle registriert - man stelle sich das Geschrei vor, wenn ein paar afrikanische Sans-Papier unkontrolliert über die Grenze kämen! -, jeder hat eine AHV- und eine ZPV-Nummer.

Ist es gefährlicher, wenn man über youtube ein Hetzvideo aufschaltet, als unregistrierte Waffen zu handeln? Warum wird beim ersten Vorgang die IP vorgehalten, beim zweiten haben die Behörden keine Ahnung?

118 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.

4 weitere Kommentare
2 weitere Kommentare
7 weitere Kommentare
9 weitere Kommentare

Mehr zum Thema «Waffen»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production