Da muess ja es Ross lache ...

Da muess ja es Ross lache ...

"Widerstand muss Dobrindt zudem auch in den Reihen des Koalitionspartners SPD fürchten: Dort hieß es zuletzt, dass eine Mehrbelastung deutscher Autofahrer nicht mitgetragen werde. Bürger, die sich neuere, umweltschonende Autos nicht leisten können, dü rften durch Dobrindts Kompromiss nicht benachteiligt werden."

Alle deutschen Personenkraftwagenbesitzer bekommen die Jahresmaut auf Heller und Pfennig zurück: ihre Kraftfahrzeugsteuer wird exakt um diesen Betrag gekürzt. Damit man nun nicht argumentieren kann, dass die Maut den Deutschen durch eine Reduktion der Kraftfahrzeugsteuer exakt kompensiert werde, dass also nur die Ausländer - also auch wir Schweizer - die deutsche Maut bezahlen müssen, wenn wir deutsche Autobahnen befahren wollen und so diskriminiert werden, kamen die Schlauen in Berlin und Brüssel auf die Idee, nicht allen deutschen Personenkraftwagenbesitzern exakt die Maut zu erstatten, sondern zum Teil etwas mehr (zum Teil etwas weniger verbietet der Koalitionsvertrag). Daher bekommen die, die einen Personenkraftwagen haben, der die Euronorm 6 erfüllt, bei der Kraftwagensteuer noch etwas mehr Geld zurück als der Maut entsprechend. Kompliziert – aber typisch deutsch.

Und nun nimmt die SPD aus sozialen Erwähnungen daran Anstoss – so ist Deutschland.

Quelle des einleitenden Artikels: "Frankfurter Allgemeine Zeitung“ vom Montag, den 02.01.2017, Seite 10: "Aufstand der Anrainer gegen Dobrindts Maut"; *Lin*k (nur als E-Paper): http://epaper.faz.net/… .

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production