Ein Beispiel zu: Die Demokratie in der Schweiz im Vergleich zu der in Deutschland

„SRF“-Tagesschau vom 07.12.2016 12:45 „Budget 2017 steht“;
Link: http://www.srf.ch/sendungen/tagesschau/neue-bundespraesidentin-budget-gerettet-erdbeben-in-indonesien .

Die Schweiz - eine vorbildliche Demokratie

Deutschland wirkt im Vergleich dazu wie ein Waisenknäblein. Es übt ja auch erst seit 70 Jahren, nachdem im 19. Jahrhundert, als in der Schweiz 1848 die erste Bundesverfassung vom Volk angenommen wurde, die Truppen der diversen Könige und anderer Erlauchter, vor allem aber preussische Truppen die demokratisch gesinnten deutschen Bürger beschossen und erschossen haben. Viele dieser demokratisch gesinnten Deutschen haben in der Schweiz Asyl gefunden und – zum Vorteil der Schweiz – sich auf Dauer niedergelassen und zum grössten Teil bestens assimiliert.

Deutscher Bundestag:
Geht es um Abstimmungen, dann drängen sich die anwesenden MdB’s – das sind oft nicht sehr viele, wenn die Tagesschauen diesen Staatsakt nicht übertragen – die Bundestagsabgeordneten an die Urne, an der Bundeskanzlerin Merkel unübersehbar, einer Germania gleich, steht. An ihr kommt keiner vorbei. Sie wird angelächelt, begrüsst. Die MdB’s lassen ihren Stimmzettel in die Urne falle und dann wird im stillen Kämmerlein ausgezählt.
Niemand weiss, wer wie gestimmt hat. Die Deutschen mögen sich einmal diese kurze Sequenz einer Verhandlung und Abstimmung im schweizerischen Nationalrat anschauen und sich fragen, warum die, die im „Namen des Volkes“ – „Dem deutschen Volke (1916) ist am Reichstag zu lesen – abstimmen, sich in die Anonymität verkriechen müssen.

Dok 2.1.

2 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Staat»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production