Ethische und unethische Gesetze, der neue Rechtsbegriff ..., made in Western Germany

Frau Merkel habe keine Gesetze gebrochen, was diese Nacht im DE-TV zu hören, im Zusammenhang mit dem Flüchtlingswesen und der Immigration, denn diese Gesetze seien, in der bisherigen Form zumindest, unethisch, und hätten deshalb, vom zumindest christlich-abendländischen Gesichtspunkt her gesehen wahrscheinlich, sowieso keinen realen Gültigkeitswert mehr.

Unethische Gesetze, was für ein Hohn ! Man sollte demnach schleunigst einen Ethik-Rat einführen, anstelle von Politiker|inne|n, und jedes Gesetz müsste geprüft werden, ob es der zumindest christlich-abendländischen menschlichen Ethik entspricht.

Nur blöd, wenn im gleichen Moment die Medien grad berichten, dass ein knapp 17-jähriger Einwanderer aus Afgahn Eine auf dem Nachhauseweg nächtens vergewaltigte und umbrachte. Und wer weiss, zuhause wäre ihm deswegen vielleicht nicht mal was passiert, denn dort verbietet die Ethik ja anständigen Frauen sowieso, sich nächtens noch auswärts, und sogar noch allein, irgendwo rumzutreiben.

Ist also alles nur eine Frage des Standpunktes. Wie fast Alles im realen Leben.
Um es etwas ethisch auszudrücken...

9 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Ausländer»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production