Die Milchkuh liegt im Sterben

So liest man hier: http://www.bernerzeitung.ch/ausland/amerika/die-milchkuh-liegt-im-sterben/story/21418963#mostPopularComment

Was folgt noch, wenn der Ölpreis im Keller liegt? Mehr Wanderung dank Finanz- und Wirtschaft, dank «Geiz-ist-Geil»? Aber ja, diese werden ja wohl als Wirtschaftsflüchtlinge deklariert und dürfen wieder in ein Land in welchem es «nichts» gibt (vorausgesetzt das Heimatland nimmt diese zurück).

Jetzt übertragen wir dies Mal in Gedanken auf andere Produkte in den verschiedenen Ländern und dann noch auf die Schweiz (Abhängigkeit vom Import/Export, Versorgungssicherheit, globale Vernetzung etc.). Privatisierung von Betrieben wird je nachdem auch nichts nützen (Gewinnorientiert -> Konsumenten werden dies am Preis und der Qualität feststellen, denn die «Zutaten» und Leistungen müssen billig eingekauft und erbracht werden und wenn nicht, wird dies gestrichen. Die Gesetzgebung muss dies zulassen etc.). CETA und TTIP samt den Klagen, welchen Staaten vermehrt ausgesetzt werden können (Schweiz ist das Cassis-De-Dijon-Prinzip eingebunden) tun das übrige dazu.

Da frage ich mich, wohin die Welt geht ….

7 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Wirtschaft»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production