Es gilt das antrainierte (betreute Bildung) Kernverhalten zu überprüfen! "Die Menschen unterordnen in vollem Bewusstsein und geistiger Frische, das endliche Leben und die Natur dem unendlich bedarfsgerecht schöpfbaren Kunstprodukt Geld!"

Das Privileg einer Schuldenwirtschaft zur Erarbeitung eines Wohlstandes wird nur wenigen Ländern (Westen) zugestanden, damit die Ausbeutung auch funktionieren kann! Die Kriege und Völkerwanderungen sind die Folgen dieser konstruierten Ungerechtigkeit!

Wir gehen sogar noch soweit, dass wir uns vom Erwerbsleben verabschieden wollen!
Zudem lassen wir es u.a. zu, dass die Zuordnung der Geldration als Gegenwert der Arbeit, die Betreuung unserer Kinder wesentlich tiefer bewertet als die Betreuung des Geldes (Berater = Orakel)! Auch ein Spiel der Ökonomen auf der Basis der Wertschöpfung nach Adam Smith, anstatt Produktivkraft nach J.B. Say!

Es interessiert scheinbar niemanden, welche Auswirkung der Geldfluss aus bestehender und erhöhter Geldmenge auf das eigene Leben hat! Jedermann meint (betreute Bildung) die Gewinne aus Arbeit (Sparen) und Handel sei Kostenabhängig (desto tiefer, desto höher der Gewinn)!

Die westlichen Sozial- und Steuersysteme sind ebenfalls dem Spieltrieb der Ökonomen zum Opfer gefallen! Dabei wird das Geldknappheitslügenspiel zur Verwirrung der Menschen, geradezu von Politiker und Medien zelebriert! Bei korrekter Umsetzung und Verstehen des Geldflusses, gäbe es keine monetäre Debatten über die Sozialpartnerschaft, Generationsvertrag und Demografie (Renteneintrittsalter), sogar die menschenverachtenden Demütigungsinstitutionen Arbeit- und Sozialämter hätten ausgedient!
Die Rentenreform, Lex Berset 2020 bedient weiterhin die bewusst kreierten Fehlkonstruktionen zugunsten der Wirtschaft! Das Verstehen der Manipulationen, hängen kausal mit der Kauftkraftversorgung der konsumierenden Menschen, bei Übernahme der Erwerbsarbeit durch die Robotik (künstliche Intelligenz) zusammen!

Ganzheitlich und vernetzt (Mathematik) Denken statt kopieren!

Das Geld besteht aus nicht getilgten Schulden! Die Schulden können nur bei gleichzeitiger Neuverschuldung (Geldmenge) abgebaut werden, andernfalls das System kollabieren würde! Die Lösung wäre ein System von fliessendem schulden- und zinsfreiem Geld (Mittel zum Zweck), welches die Aufbewahrung stark reduziert! Auch im bestehenden System wäre die einseitige Verteilung der Geldmenge (nicht getilgte Schulden) möglich, wenn man das Krisenszenario und Druckmittel auf Knopfdruck, nicht spielen möchte! Die Macht (Elite) ist nur soweit möglich, als es die Bürger zulassen!

Solange die Menschen das Geldsystem nicht verstehen wollen, werden wir uns ewig mit belanglosen Nebensächlichkeiten statt Wichtigkeiten für den Lebenswandel, zur Freude der Obrigkeiten, aufhalten!

Georg Bender, kein Parteienspezies

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Geld- und Währungspolitik»

zurück zum Seitenanfang