Deutschland Demokratie Das ist Deutschland - von oben nach unten wird befohlen! Das war schon immer so - bei Kaiser Wilhelm II und bei Adolf - und auch heute.

Das gelesen:
„Medienbericht:
Bundesländer wollen ab 2030 Benzin- und Dieselautos verbieten
„FOCUS“, vom Samstag, 08.10.2016, 11:16
Ab 2030 sollen nach Willen der Bundesländer keine Benzin- und Dieselautos mehr neu zugelassen werden. Sowohl Unions- als auch SPD-regierte Länder würden sich für ein entsprechendes Verbot aussprechen.
Das berichtet "Spiegel Online" unter Berufung auf einen Beschluss, der im Bundesrat gefasst worden sei. Darin werde die EU-Kommission aufgefordert, "die bisherigen Steuer- und Abgabenpraktiken der Mitgliedstaaten auf ihre Wirksamkeit hinsichtlich der Förderung emissionsfreier Mobilität auszuwerten...,damit spätestens ab dem Jahr 2030 unionsweit nur noch emissionsfreie Pkw zugelassen werden".
Um das Klimaabkommen zu erfüllen, muss Deutschland bis 2050 seine CO2-Emissionen um bis zu 95 Prozent senken - ein Ziel, das noch in weiter Ferne liegt. Der Umstieg auf Elektromobilität verläuft trotz Prämie beim Kauf eines Elektroautos immer noch [sehr!] schleppend.
Der Energiekonzerns ExxonMobil schätzt in einer aktuellen Studie, dass bis 2040 noch zwei Drittel aller Pkw mit Benzin oder Diesel fahren werden. Die Zukunft liege eher bei Plug-in-Hybrid-Modellen als bei reinen Elektroautos."

Und das gedacht:
Wie bei der Merkel'schen Energiewende: Anstatt erst mal die Voraussetzungen dafür zu schaffen lieber gleich mit Verboten kommen. Typisch dämlich deutsch.
Eine Schnapsidee, aber das typisch für Deutschland: Die Frauen und Männer Minister massen sich an, über eine so tiefgreifende Veränderung selbstherrlich entscheiden zu können. Das wird nie Realität - aber es ist typisch für den Obrigkeitsstaat Deutschland, bei dem die Politiker-Kaste von oben nach unten das Dümmste befehlen möchte. Applaus gibt es bei den Angehörigen der Grünen – sonst Ablehnung. Diese Idee müsste unbedingt den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern vorgelegt werden. Würde das nach „Gutsherrenart beschlossen“, so wäre ein Aufstand sicher.

Sind wir froh, dass wir in der Schweiz über solche Ideen abstimmen könnten. Wir können sogar mit Initiativen die Verfassung ändern, wenn sie von der Mehrheit der Abstimmenden und von der Mehrheit der Stände (Kantone) angenommen werden und wir können mit Referenden Gesetze vor das Volk bringen, das darüber letztlich entscheidet – von unten nach oben, das ist unsere Stärke.

5 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Klimawandel»

zurück zum Seitenanfang