AHVplus schiesst am Ziel vorbei

Die AHV ist das grösste und wichtigste Sozialwerk der Schweiz. Die Idee der Initiative ist es unter anderem, Personen mit tiefen Pensionskassen-Renten zusätzliche Einnahmen zu verschaffen. Allerdings erreicht AHVplus dieses Ziel nicht. Wieso?

Will man den Personen mit tiefen Renten helfen, ist das teure Giesskannenprinzip der Initiative definitiv der falsche Weg. Wer heute Ergänzungsleistungen erhält, weil er von den Renteneinkommen aus AHV und beruflicher Vorsorge sowie seinem Vermögen nicht leben kann, gehört bei AHVplus zu den Verlierern. Denn steigt die AHV, wird die Ergänzungsleistung gekürzt. Die einkommensschwächeren Rentner hätten also nichts von der Rentenerhöhung. Die oberen Einkommen, die finanziell gut stehen und keine Ergänzungsleistungen benötigen, würden von der Initiative profitieren und die Rentenerhöhung direkt im Portemonnaie spüren.

Es zeigt sich also, dass AHVplus klar am Ziel vorbei schiesst. Deshalb lege ich am 25. September entschieden „Nein“ in die Urne ein!

26 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Abstimmungskampf»

zurück zum Seitenanfang