Brasilien, das nächste beispiel für das Scheitern des Sozialismus und des Etatismus

UDSSR, das 3. Reich, DDR, Kuba, Venezuela, Nord Korea und viele mehr... Alle haben eines gemeinsam, sie werden von Sozialistischen Staatsliebhabern geführt. Neu auch Brasilien, denn es ist das neuste beispiel das uns aufzeigt wie der Staat und eben dieser Sozialismus total versagt. Ich hab letztens eine Doku über die Brasilianischen Boxer aus den Favelas gesehen, ja es war nicht der Staat der diese gerettet hat, es war der Markt. Private Investoren Finanzieren diese Sportschulen und halten die Jungen Menschen von der Kriminalität und der Armut ab, klar sind diese Investoren am Erfolg und eigeninteresse interessiert Aber so funktioniert der Freie Markt, jeder hat ein eigen Interesse, was aber schlussendlich jedem weiterhilft.

Es ist bis jetzt noch wenig was diese Investoren da in Brasilien erreicht haben aber immernoch 100% mehr als das was der Brasilianische Staat geschafft hat.
Wie soll diese Regierung auch irgenetwas erreichen? Die sind korrupt bis zum geht nicht mehr... aber das dürfte uns ja schon lange klar sein dass es in solch Sozialistischen Ländern einfach ist die Politiker und Macht zu kaufen.

In Venezuela herrschen Bürgerkriegszustände weil es nichts mehr zu essen gibt. (Es ist ja allgemein bekannt das man im Sozialismus für das Brot stundenlang in der Schlange stehen muss ;) )

Und wie war das mit den fast zu 100 000 Jährlichen neuen Vorschriften in der EU?

Darum:
Wählt keine Sozialistisch-Etatistisch gerichtete Politiker mehr! Sei es SP, Grüne, Etatisten in der FDP oder einige der NationalSozialisten in der SVP und CVP!

84 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Abstimmungen»

zurück zum Seitenanfang