Bald Pleite für Electricité de France?

Heute Morgen in den Nachrichten von Radio SRF: der französische Staatskonzern EDF hat nun beschlossen, den Doppelreaktorblock Hinkley Point C zu bauen. Der Reaktortyp ist wie auf den ewigen Baustellen Olkiluoto und Flamanville der EPR. Man wolle den AKW-Markt nicht den Chinesen (ebenfalls Staatsfirmen) überlassen. Dafür nimmt EDF eine Erhöhung ihrer Schulden von 31 Mia. auf 61 Mia. Euro in Kauf. Was wohl die französischen Steuerzahler dazu meinen? Und wieso sind die Bauherrschaften in Europa durchs Band Staatsfirmen oder zumindest halbkomatös am EU-Subventionstropf? Wie also wollen unsere Elektrizitätsgesellschaften neue Gen III+-AKW bei uns ohne Väterchen Staat stemmen?

24 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.

9 weitere Kommentare

Mehr zum Thema «Atomenergie»

zurück zum Seitenanfang