Political correctness - Made in Auserlitz - by Asterix und Obelix

Eigentlich wäre es ja wirklich zum Lachen, wäre es nicht so ernst. Aber wenn man die Geschichten hört, die sich rund um die Wahl des Austerlitzer Bundespräsidenten so abspielen, wundert man sich doch eigentlich über gar nichts mehr, sie können es einfach nicht besser, die ehemaligen Untertanen der Kaiser, Fürsten, und Führer, und schliesslich sind sie ja auch erst ein paar Jahrzehnte lang eine domokratische Republik. Gezwungenermassen, wahrscheinlich. Demokratie ist ja, ganz offenbar, sowieso nur etwas sehr Kompliziertes.

Beispiele:
Eine Grüne, die dazu gewählt wurde, als Kontrolleurin tätig zu sein, meinte, sie sei nur am Morgen schnell im Zähllokal gewesen, es seien aber alles sowieso nur zuverlässige Leute, und so sei sie überzeugt davon, dass beim Auszählen der Stimmen sicher Alles mit rechten Dingen zugegangen sei. Aber kontrolliert habe sie selber nichts.

Und Ein RECHTER, der das gleiche Amt innehatte, wie die erwähnte Dame, wurde einfach daran gehindert, seiner Tätigkeit nachzugehen, indem man ihm den Zutritt zum Zähllokal verweigerte.

Und so kamen wahrscheinlich die Rechten im Land um einige 10'000 Stimmen. So gerade genug, um den Linken Grünen zu wählen. Und jetzt, wo wahrscheinlich längst schon alle Stimmzettel verbrannt sind, scheint es fast so, als müsste man die ganze Wahl noch einmal wiederholen. Zumindest, wenn dem vereinigten Genossen-Klimatorium, unter Zuhilfenahme der Abzocker-Mafia Volkspartei, nichts in den Sinn kommt, um eine demokratische Ausmarchung, die wenigstens den Namen verdienen würde, nicht doch noch zu verhindern.

Im ganz genau gleichen Moment aber entsetzt sich die ganze westliche Welt, weil Einer, der die Nase endgültig voll hatte, vom ewigen GUT gegen SCHLECHT, offenbar, in England mit einer Roten Dame kurzen Prozess machte. Und NIEMAND kann verstehen, weshalb jemand Politik dermassen wichtig nehmen kann, um auch noch Menschen deswegen umzubringen. So blöd ist offenbar unsere Zivilisation und westliche Menschheit bereits geworden.

Ich aber gehe eher noch davon aus, dass es wohl noch mehr Tote geben wird, aus politischen Gründen. Und in solchen Ländern, auch wie in Austerlitz, man will es ja so, und wohl auch nur, um der Welt zu beweisen, mit allen Mitteln, wie viele schlechte Rechte es doch gäbe.

Glaube ich wenigstens. Irgend etwas muss es ja sein.

6 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


zurück zum Seitenanfang