Herzlichen Dank, Maximilian Reimann, mich nimmt jetzt nur noch wunder, und ich will mal rausfinden, ob es auch schon funktioniert.

Versanddatum 9.Juni 2016

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie haben mir freundlicherweise anderthalb Monate vor Erreichen meines

  1. Altersjahres die anbei retournierten Unterlagen zugestellt.

Und gemäss einer Mitteilung, die vor wenigen Tagen auch über die Medien
verbreitet wurde, wurde aufgrund eines Beschlusses des National- und
Ständerates die Untersuchungspflicht von 70 auf 75 Jahren angehoben.

Ich gehe daher davon aus, dass diese Neuregelung mit Sicherheit spätestens
ab 1.Juli 2016 in Kraft treten dürfte, und es würde eher doch einer rechtlichen
Ungleichbehandlung gleichkommen,wenn eine neue Regel für Solche, die zum
Zeitpunkt der Inkraftsetzung noch gar nicht davon betroffen wären, trotzdem
noch nach einer nicht länger gültigen Rechtsnorm unterliegen würden.

Dies insbesondere unter dem Aspekt, dass ich nach wie vor berufstätig bin, und
in den vergangenen 10 Jahren im Durchschnitt 42'000+ Kilometer pro Jahr auf der
Strasse und Autobahn, überwiegend im Umfeld der Autobahn zwischen Lenzburg
und Dietikon, tagsüber und auch Nachts zurücklege, ohne dabei je aktenkundig
geworden zu sein. Und dazu mich auch in guter Gesundheit befinde, seit 40+ Jahren
keinen Alkohol trinke, mit 84Kg nicht fettleibig bin, und eine Brille nur zum Lesen brauche.

In diesem Sinne, freundliche Grüsse

Ernst Jacob

14 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Bürgerrechte»

zurück zum Seitenanfang