Der Staat rüstet auf und wir schauen zu.

"32 neue Mörser für 404 Millionen, 14 neue Patrouillenschiffe für 49 oder drei verschiedene, schultergestützte Lenkwaffen für 256 Millionen Franken"

Generäle präsentieren die neuen Armee-Geräte

Es ist wirklich eine Schande wie mit dem Steuergeld umgegangen wird. Die Regierung merkt es anscheinend nicht, Krieg wird heute nicht mehr wie früher "gespielt". Diese Aufrüstung ist unnötig und verschwenderisch. Die Armee rüstet auf, doch zu welchem Zweck? Das Geld wäre besser in der Cyberabwehr angelegt.

Wir sehen dieses Phänomen in allen anderen Staaten. Das Militär ersetzt ja in Belgien und Frankreich schon die Polizei. Mir ist schon klar dass dort eine Terrorgefahr ausgeht, doch entschudligt dass so eine Art von Staat?
Es geht auch hier in der Schweiz nicht mehr lange bis die Polizei wie das Militär ausgerüstet auf den Strassen rumlaufen.

86 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Armee»

zurück zum Seitenanfang